Content test
POKER LERNEN UND SICHER SPIELEN

Everest Poker Hausregeln


Version Nummer: 1.7

Ausgabedatum: 1. April 2014, 00:00 Uhr (MEZ)


Mit der Beantragung eines Kontos ("Konto") bei Everest Poker akzeptieren Sie ("Sie" oder "Spieler", je nachdem) die offiziellen Hausregeln ("Hausregeln") sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Everest, die Sie unter www.everestpoker.com ("die Website") finden können.

Falls Sie die Hausregeln oder die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Everest nicht akzeptieren, bitten wir Sie, kein Konto zu beantragen. Falls Sie bereits ein Konto eröffnet haben, bitten wir Sie, dies sofort zu schließen.

Wir behalten uns das Recht vor, die Hausregeln jederzeit nach eigenem Ermessen zu ändern, zu modifizieren oder zu löschen. Dies geschieht durch Veröffentlichung der Änderungen auf der Website. Sie sind daher verpflichtet, die Hausregeln in regelmäßigen Abständen zu überprüfen. Die englische Version dieser Hausregeln hat Vorrang vor jeder anderen Sprachversion, die wir von Zeit zu Zeit veröffentlichen.

1. KUNDENDIENST KONTAKTIEREN
2. MITGLIEDSCHAFT
3. MISSBRAUCHSERMITTLUNG, GEHEIME ABSPRACHEN UND VERBOTENE SOFTWARE
4. EIN- UND AUSZAHLUNG BEI EVEREST POKER
5. SERVER- ODER SPIELABSTURZ
6. ALLGEMEINE POKERREGELN
7. LIMIT TEXAS HOLD’EM REGELN
8. OMAHA POKER REGELN
9. OMAHA HI/LO REGELN
10. 7 CARD STUD REGELN
11. 7 CARD STUD HI/LO REGELN
12. 5 CARD STUD REGELN
13. DAS HAND-RANKING
14. HAUSKOMMISSION (HOUSE RAKE)
15. ECHTGELDSPIELE, SIT & GO UND ONLINE-TURNIERE
16. REGELN BEI ECHTGELDSPIELEN
17. SIT & GO REGELN
18. REGELN BEI ONLINE-TURNIEREN
19. BONUSARTEN
20. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR BONUSSE
21. BONUSBERECHTIGUNG
22. BONUSNUTZUNG
23. SUMMIT-PUNKTE-ÜBERSICHT
24. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN BEI AKTIONEN
25. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN BEI LIVE-TURNIEREN
26. LOYALTY STORE ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN



1. KUNDENSERVICE KONTAKTIEREN

  • Wenn Sie einen Fehler jeglicher Art während eines Spiels feststellen, sind Sie verpflichtet, unseren Kundenservice unter support@everestpoker.com oder über das Everest Hilfe-Center zu kontaktieren.
  • Sollten Sie irgendwelche Fragen oder Beschwerden bezüglich Ihres Everest-Pokerkontos haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an support@everestpoker.com oder kontaktieren Sie uns über das Everest Hilfe-Center und wir werden unser Bestes tun, um Ihnen behilflich zu sein. Bitte beachten Sie, dass Sie aufgefordert werden, uns vollständige und genaue Informationen über Ihre Identität und Kontaktdaten zur Verfügung zu stellen.
  • In Streitfällen hat jeder Spieler das Recht, eine Übersicht der gespielten Hände anzufordern.


2. MITGLIEDSCHAFT

Die Mitgliedschaft bei Everest Poker kann jederzeit ohne Angabe von Gründen aufgehoben werden. Das Kontoguthaben des Spielers wird zurückgezahlt, es sei denn, der Spieler hat nachweislich andere Spieler betrogen; in diesem Fall wird das Guthaben teilweise oder vollständig unter den Spielern verteilt, denen ein Schaden entstanden ist. Everest Poker konfisziert unter keinen Umständen einfach das Guthaben eines Spielers zur eigenen Verwendung.



3. MISSBRAUCHSERMITTLUNG, GEHEIME ABSPRACHEN UND VERBOTENE SOFTWARE

  • Die Spieler dürfen nicht zusammenspielen. Wenn der Verdacht besteht, dass Spieler zusammenspielen (geheime Absprachen), hat Everest Poker das Recht, die Konten und Guthaben der verdächtigen Spieler zu sperren, während eine Untersuchung durchgeführt wird. Spieler, die nachweislich geheime Absprachen getroffen haben oder bei denen diesbezüglich ein begründeter Verdacht besteht, verlieren auf unbegrenzte Zeit alle Rechte an ihren Konten. In berechtigten Fällen behält sich Everest Poker das Recht vor, die Gewinne, die die Spieler durch geheime Absprachen erzielt haben, zu konfiszieren. In den Fällen, in denen Everest Poker in der Lage ist nachzuweisen, dass Spieler aufgrund kollusiver oder betrügerischer Aktivitäten einen finanziellen Velust erlitten haben, werden wir uns bemühen, die Spieler basierend auf der Höhe der zurückgewonnenen Mittel pro rata zu entschädigen.
  • Wenn der Verdacht besteht, dass Spieler sich regelwidrig verhalten z. B. (Soft Playing) oder zusammenspielen (geheime Absprache) hat Everest Poker das Recht, die Konten und Guthaben der verdächtigen Spieler zu sperren und die Vergabe von Preisen zu verweigern, während eine Untersuchung durchgeführt wird.
  • In allen Streitfällen, in denen eine Entscheidung, Klärung oder Intervention erforderlich ist, sind alle Entscheidungen von Everest Poker endgültig und bindend.
  • Everest Poker hat das Recht, Spiele jederzeit zu beenden für den Fall, dass betrügerische Aktivitäten vermutet werden.
  • Das Management behält sich das Recht vor, einen Spieler für einen bestimmten Zeitraum nach eigenem Ermessen wegen des Verstoßes gegen eine Hausregel vom Spiel auszuschließen.
  • Unterhaltungen, die sich auf das "Board" beziehen, sind nicht zulässig. Die Spieler dürfen sich während einer Runde nicht über das Blatt unterhalten. Einige Kommentare mögen zwar harmlos sein, trotzdem wird davon ausgegangen, dass jegliche Kommentare zu einem Blatt in einem Spiel gegen unsere Regeln verstoßen; es liegt in der Verantwortung des betroffenen Spielers, uns vom Gegenteil zu überzeugen. Daher sollten Sie auf Witze über Ihr Blatt oder Kommentare zu Ihrer Taktik während einer Runde verzichten.
  • Die Spieler dürfen während einer Runde anderen Spielern nicht über den Chat Ratschläge erteilen oder einen Spieler dazu drängen, eine bestimmte Vorgehensweise zu verfolgen. Das heißt zum Beispiel, dass eine Aussage wie "Geh mit, er blufft!" einen Regelverstoß darstellt.
  • Die Spieler dürfen sich während einer Runde, aus der sie ausgestiegen sind, nicht über die Karten unterhalten, die sie auf der Hand hatten.
  • Die Spieler dürfen sich während einer Runde nicht über die Karten unterhalten, die ein anderer Spieler möglicherweise auf der Hand hat.
  • Im Chat darf nur die englische Sprache verwendet werden.
  • Ein Spieler, der sich regelwidrig am Tisch verhält, wie z. B. "Chip Dumping" (wenn ein Spieler absichtlich eine Hand verliert, um so Chips zu einem anderen Spieler zu transferieren) oder "Stalling" (wenn ein Spieler bewusst langsam spielt), kann disqualifiziert werden und sein Konto wird gesperrt.
  • Die Spieler dürfen nicht zusammenspielen. Ein Spieler, der an solchen Praktiken beteiligt ist, verstößt gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Everest und geht das Risiko ein, bestraft zu werden. Diese Strafen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf die Schließung des Kontos und die Offenlegung seiner Vergehen bei den entsprechenden Behörden.
  • Anstößige, beleidigende oder bedrohende Aussagen werden an den Spieltischen nicht toleriert. Im Wiederholungsfall verlieren die Spieler unter Umständen ihre Mitgliedschaftsrechte.
  • Bonusmissbrauch - Spieler müssen als Einzelpersonen spielen. Sollte Everest den Verdacht haben, dass Bonusmissbrauch vorliegt oder sollte ein Missbrauch vorliegen, wird der Bonus nicht zuerkannt. "Missbrauch" beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf den Besitz mehrerer Konten, um sich mehrfach Zugang zum Bonus zu verschaffen. Jede von Everest Poker getroffene Entscheidung bezüglich Missbrauch ist endgültig.
  • Everest Poker verbietet (Drittanbieter) Software, die eine der folgenden Funktionen enthält:
    • Aktivierung des Spiels ohne menschliches Eingreifen (sog. "bot")
    • Automatisierung von Entscheidungen
    • Teilung von Karteninformationen
    • Bereitstellung von Echtzeit-Poker-Coaching
    Jedes Konto, das verbotene Software verwendet, wird aus dem Everest Poker Netzwerk dauerhaft ausgeschlossen und kann haftbar gemacht werden, so dass seine Mittel zur Entschädigung eingezogen werden.


4. EIN- UND AUSZAHLUNG BEI Everest POKER

Echtgeldspiele bei Everest Poker werden in US Dollar, Euro (€) und Britischen Pfund (GBP) gespielt. Bei Ein- oder Auszahlungen von der Everest-Poker-Software in einer anderen Währung, kann es aufgrund des Wechselkurses pro Transaktion zu Abweichungen von weniger als 0,01 Ihrer lokalen Währung kommen, die Everest dem Spieler schuldig bleibt. Der genaue Betrag ist hierbei abhängig vom Wechselkurs. Everest Poker bewahrt diese Bruchteile des Geldes für Sie auf und wird sie Ihrem Konto gutschreiben, sobald es zu einem ganzen auszahlbaren Betrag Ihrer lokalen Währung (0,01) kommt.



5. SERVER- ODER SPIELABSTURZ

Sollte ein Turnier aufgrund eines Serverabsturzes, Spielabsturzes oder Softwareproblems unterbrochen werden, gilt folgende Auszahlungsbedingung: Wir behalten uns das Recht vor, Zahlungen manuell anzupassen, um sicherzustellen, dass alle Spieler einen fairen Anteil erhalten.

1. Heads-Up Turniere

Beide Spieler erhalten Ihre Buy-Ins und Turniergebühren.

2. Alle SIT & GO Turniere

Ausgeschiedene Spieler erhalten keine Rückerstattung. Verbliebene Spieler erhalten Ihre Buy-Ins und Turniergebühren. Außerdem teilen sich die verbliebenen Spieler den Buy-In der ausgeschieden Spieler.

3. Multitisch-Turniere ("MTT") Garantierte Preise

Die Vereinbarung hängt vom Zeitpunkt des Turniers und in welcher Phase die Unterbrechung stattfand ab:

Sobald die Re-Buy-Phase abgeschlossen wurde, ist der geworbene Preisgeldpool garantiert. Die Preisgeldphase kann nur erreicht werden, wenn genügend Spieler den garantierten Preispool auslösen.

- Preigeldphase wurde nicht erreicht: Wenn nicht genügend Spieler teilnehmen, dann ist der Buy-In aller Teilnehmer der garantierte Preispool.

Ausgeschiedene Spieler erhalten keine Rückerstattung. Verbleibende Spieler erhalten eine Rückerstattung. Die Rückerstattung besteht aus den Buy-Ins und den Turniergebühren aller Teilnehmer.

Das Preispool wird wie folgt ausgezahlt:

a) 50% wird unter den verbleibenen Spielern gleichmäßig aufgeteilt.

b) 50% wird proportional anhand der Anzahl der Chips der einzelnen Spieler verteilt.

- Preisgeldphase wurde erreicht: Ausgeschiedene Spieler erhalten keine Rückerstattung. Die verbliebenen Spieler erhalten eine Rückerstattung. Die Rückerstattung besteht aus den Buy-Ins und den Turniergebühren. Falls das Turnier nicht unterbrochen wurde, dann erhält der Spieler den Preis, den der nächste ausgeschiedene Spieler erhalten hätte. 50% des verbliebenen Preispools werden unter den verbliebenen Spielern gleichmäßig verteilt und 50% werden proportional anhand der Anzahl der Chips der einzelnen Spieler verteilt.

4 MTT Kein garantierter Preis

- Preigeldphase wurde nicht erreicht

Ausgeschiedene Spieler erhalten keine Rückerstattung. Die verbliebenen Spieler erhalten eine Rückerstattung. Die Rückerstattung besteht aus den Buy-Ins und den Turniergebühren.

Der Preispool wird wie folgt ausgezahlt:

a) 50% werden unter den verbleibenen Spieler gleichmäßig aufgeteilt.


b) 50% werden proportional anhand der Anzahl der Chips der einzelnen Spieler verteilt.


- Preisgeldphase wurde erreicht

Ausgeschiedene Spieler erhalten keine Rückerstattung. Die verbliebenen Spieler erhalten eine Rückerstattung. Die Rückerstattung besteht aus den Buy-Ins und den Turniergebühren. Falls das Turnier nicht unterbrochen wurde, dann erhält der Spieler den Preis, den der nächste ausgeschiedene Spieler erhalten hätte. 50% des verbliebenen Preispools werden unter den verbliebenen Spielern gleichmäßig verteilt und 50% werden proportional anhand der Anzahl der Chips der einzelnen Spieler verteilt.

5 Freerolls

-Preisgeldphase wurde nicht erreicht: Wenn die Preisgeldphase nicht erreicht wurde, dann werden 50% gleichmäßig verteilt und 50% proportional anhand der Anzahl der Chips der einzelnen Spieler verteilt.


-Preisgeldphase wurde erreicht: Wenn die Preisgeldphhse erreicht und das Turnier nicht unterbrochen wurde, dann erhält der Spieler den Preis, den der nächste ausgeschiedene Spieler erhalten hätte. 50% des verbliebenen Preispools werden unter den verbliebenen Spieler gleichmäßig verteilt und 50% werden proportional anhand der Anzahl der Chips der einzelnen Spieler verteilt.

Sollte wider Erwarten einmal ein Softwarefehler auftreten, der dazu führt, dass ein Pot dem falschen Spieler gutgeschrieben wird, hat Everest Poker das Recht, das Kontoguthaben des Spielers anzupassen, um alle Fehler zu korrigieren. Everest Poker informiert alle betroffenen Spieler und stellt ihnen innerhalb von 48 Stunden einen Verlauf für das Blatt und eine ausführliche Erläuterung des Fehlers zur Verfügung.

Im Falle einer Unterbrechung bei Echtgeldspielen aufgrund eines Severabsturzes oder einem Softwarefehlers, gelten unten aufgeführte Richtlinien. Wir behalten uns dennoch das Recht vor, von Fall zu Fall von diesen Richtlinien abzuweichen, um die Anglegenheit in der fairsten Art und Weise zu lösen:

- Falls beim Showdown das Spiel unterbrochen wurde, dann erstatten wir dem Spieler mit dem besseren Blatt den möglichen Gewinnanteil vom Pott.

- Wenn die Hand vor dem Showdown war z. B. beim "Flop" oder dem "River", dann erstatten wir dem Spieler seinen Einsatz. Wenn die Hand vor dem Showdown war und der unterbrochene Spieler das beste mögliche Blatt auf dem Flop oder dem Turn hatte und nicht geschlagen werden konnte, erstatten wir dem Spieler den gesamten Pot zu jener Zeit.



6. ALLGEMEINE POKERREGELN

Wir bieten folgende Pokerspiele an:

  • No Limit Hold'em
  • Pot Limit Hold'em
  • Fixed Limit Hold'em
  • Pot Limit Omaha
  • Fixed Limit Omaha
  • Pot Limit Omaha Hi-Lo
  • Fixed Limit Omaha Hi-Lo
  • 7 Card Stud (Fixed Limit)
  • 7 Card Stud Hi-Lo (Fixed Limit)
  • 5 Card Stud (Fixed Limit)

Dies sind alles Spiele für zwei bis zehn Personen mit einem Kartendeck aus 52 Karten. Die Einsätze der Spieler werden während eines Spiels in einem Pott gesammelt.

Jede Variante hat ihre eigenen Regeln und Strategien, aber sie haben alle eines gemeinsam: Die beste Pokerhand gewinnt.

Zu Allererst möchten wir Ihnen die Regeln von Limit Texas Hold’em erklären, weil alle anderen Varianten auf dieser Variante basieren. Erläuterungen zu Omaha und Omaha Hi-Lo, 7 Card Stud, 7 Card Stud Hi-Lo und 5 Card Stud folgen.



7. LIMIT TEXAS HOLD’EM REGELN

Bei Limit Texas Hold'em können bis zu zehn Spieler teilnehmen. Vor einem der Spieler ist der Dealerbutton. Der Dealerbutton verschiebt sich vor jeder Spielrunde im Uhrzeigersinn um eine Position.
Die eigentliche Kartenverteilung erfolgt durch das Pokersystem.

So funktioniert eine Spielrunde:

Blinds: Wenn für einen Spieler das Symbol angezeigt wird, werden zwei Spieler gebeten, einen Big Blind oder Small Blind zu setzen. Ähnlich wie mit Anfangseinsätzen (Antes) soll mit Blinds sichergestellt werden, dass ein Pott geschaffen wird, um den es sich zu spielen lohnt. Blinds werden jedoch nur von zwei Spielern gesetzt. Der erste Blind wird Small Blind genannt. Der Einsatz entspricht normalerweise der Hälfte des Mindesteinsatzes für das Spiel, bei einigen Spielen kann der Anteil jedoch leicht abweichen. Bei €5/€10-Spielen beträgt der "Small Blind" €2,50 und der "Big Blind" €5.

Pocketkarten: Das sind die Karten, die nach den Blinds verteilt werden. Jeder Spieler erhält zwei Karten verdeckt. Diese werden Pocketkarten genannt.

1. Runde: Nach der ersten Kartenausgabe ist für den Rest des Spiels immer der Spieler links vom Kartengebersymbol zuerst an der Reihe. Nachdem alle Texas Hold’em Spieler ihre zwei Pocketkarten erhalten haben, wird gesetzt. Der Spieler links vom Spieler, der den Big Blind gesetzt hat, ist als Erster an der Reihe. In Abhängigkeit davon, was vorher in der Spielrunde passiert ist, kann ein Spieler ablegen ("fold"), schieben ("check"), mitgehen, erhöhen ("raise") oder weiter erhöhen ("re-raise"), je nachdem, mit welchen Limits und Tischeinsätzen gespielt wird. Eine Spielrunde kann mehrmals um den Tisch laufen, wenn Spieler erhöhen und weiter erhöhen. Sie ist beendet, wenn alle Spieler entweder beim letzten Einsatz mitgegangen sind oder ihre Karten abgelegt haben.


Der Flop: Als Nächstes kommt der Flop, bei dem drei Gemeinschaftskarten aufgedeckt auf den Tisch gelegt werden. Darauf folgt eine weitere Runde.

2. Runde: Die zweite Setzrunde folgt. Dies erfolgt genau so, wie die erste Setzrunde.

Der Turn: Beim Turn wird eine vierte Gemeinschaftskarte neben dem Flop aufgedeckt. Danach folgt die dritte Wettrunde.

3. Runde: Diese Runde erfolgt wie die ersten zwei Runden, nur mit der Ausnahme, dass bei dieser Runde der Mindesteinssatz €10 bei €5/€10-Spielen beträgt.

Der River: Die letzte Gemeinschaftskarte, die man River nennt, wird neben dem Turn aufgedeckt. Nun folgt die letzte Setzrunde.

4. Runde: Diese letzte Runde erfolgt genauso wie die Dritte.

Showdown: Nach den Setzrunden kommt der Showdown. Die im Spiel verbliebenen Texas Hold’em Spieler vergleichen nun die aus fünf Karten bestehenden Pokerhände, die sie durch eine Kombination ihrer zwei Pocketkarten mit den fünf Gemeinschaftskarten bilden konnten. Der Spieler mit der stärksten Hand, also der Hand mit der höchsten Wertigkeit, gewinnt den Pot. Es kann passieren, dass die Pokerhände zweier oder mehrerer Spieler die gleiche Wertigkeit haben oder dass die beste Hand sich aus den fünf Gemeinschaftskarten ergibt. In diesen Fällen teilen sich die betreffenden Spieler den Pot.

Die nächste Setzrunde: Nachdem der Pot verteilt wurde, wandert der Dealer-Button (im Uhrzeigersinn) eine Position weiter nach links. Die Spieler links vom neuen Kartengeber setzen die Blinds, so dass die Karten für die neue Runde ausgeteilt werden können.

Einsatzsystem


Der Spieler, der links vom Big Blind sitzt, beginnt zu setzen und danach machen die weiteren Spieler im Uhrzeigersinn Ihre Ensätze.

Fold: Fold (passen) ist das Abwerfen der Karten und damit das Ende des aktuellen Spiels für den Spieler. Sie haben in dem Fall keine Ansprüche auf den Pot.

Check / Call: Check oder Call ermöglicht es Ihnen, im Spiel zu bleiben. Sie dürfen nur schieben, wenn Sie der erste Spieler in einer Wettrunde sind oder alle vorangegangenen Spieler gschoben haben. Falls ein Spieler in der Runde erhöht hat, haben sie die Möglichkeit zu schieben, indem Sie den gleichen Betrag setzen.

Bet / Raise / Re-raise: Mit allen vorangegangenen Wetten dieser Runde mitgehen und Ihre Wette über diesen Betrag hinaus erhöhen, so dass andere Spieler entweder ablegen, mitgehen oder weiter erhöhen müssen.

Einsätze werden durch die Einsatzlimits festgelegt. Z. B. bei einem €5/€10-Tisch ist der Mindesteinsatz in den ersten beiden Runden €5 und in den letzten zwei Runden €10. Bei Limitspielen kann es zu einem Einsatz und drei Erhöhungen kommen (Einsatz, erhöhen, wieder erhöhen, wieder erhöhen). Nach drei Erhöhungen wird die nächste Karte ausgeteilt (falls es die letzte Runde ist, entscheidet das beste Blatt). Bei Pot Limit und No Limit sind die Einsätze unbegrenzt.

All-In: Ein Spieler, der alle seine Chips setzt, ist „All-in“. Alle weiteren Spieler können über diesen Betrag hinaus setzen und erhöhen. Der Spieler, der All-In ist, muss bei diesen Einsätzen nicht mitgehen und bleibt trotzdem im Spiel. Er kann allerdings nur bis zu dem Punkt den Pot gewinnen, an dem er seine gesamten Chips gesetzt hat und die verbleibenden Spieler mitgegangen sind. Jeder weitere Einsatz oder jede Erhöhung führen zur Bildung eines „Side-Pots“, also eines „Nebenpots“, der von den verbleibenden Spielern gewonnen werden kann.

Wenn die Runde vorbei ist und der "All-In" Spieler nicht über eine gewinnende Hand verfügt, geht der Nebenpott und der Hauptpot an die gewinnende Hand.

Wenn die Runde vorbei ist und der "All-In" Spieler über eine gewinnende Hand verfügt, geht der Hauptpot an den "All-In" Spieler und der Nebenpot geht an die nächst beste Hand.

Wenn mehrere Spieler mit einer unterschiedlichen Anzahl an Chips im selben Spiel All-In gehen, werden mehrere Side Pots gebildet. Dann wird die Berechnung komplizierter. Durch die Poker-Software wird jedoch sichergestellt, dass jeder Spieler den richtigen Anteil vom Pot erhält.





8. OMAHA POKER REGELN

Bis auf zwei Ausnahmen sind die Regeln beim Omaha Poker die gleichen wie beim Texas Hold'em Poker.

Spieler erhalten vier Pocketkarten anstatt zwei.

Ziel des Spiels ist es, durch die Kombination von zwei der vier ausgeteilten Pocketkarten und drei der fünf Gemeinschaftskarten die beste Pokerhand zu bilden.




9. OMAHA HI/LO REGELN



Omaha ist eine von Texas Hold'em abgeleitete Pokervariante, die in Europa und den USA schnell beliebt geworden ist. Alle Spieler erhalten vier Pocketkarten und müssen nun aus zwei der Pocket- und drei der Gemeinschaftskarten die bestmögliche Pokerhand bilden. (Anders als bei Texas Hold’em dürfen die Spieler NUR eine Kombination aus zwei Pocket- und drei Gemeinschaftskarten nutzen.)

Omaha Hi/Lo wird genauso gespielt wie Omaha, mit einer Ausnahme: Beim Showdown gewinnt das höchste Blatt nur den halben Pot, während die zweite Hälfte an das beste niedrige Blatt geht.

Dies trifft jedoch nur dann zu, wenn ein Spieler ein gültiges niedriges Blatt vorweist. Gibt es im Spiel kein gültiges niedriges Blatt, so gewinnt das beste hohe Blatt den gesamten Pot.

Bedingungen für ein niedriges Blatt

Ein niedriges Blatt darf weder Karten enthalten, die höher als 8 sind, noch ein Paar oder einen höheren Wert.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass bei einem niedrigen Blatt keine Straßen und Flushes erlaubt sind. Beispielsweise gilt P8-P7-P6-P5-P4 als niedriges Blatt. (Gleichzeitig ist es aber auch ein sehr starkes hohes Blatt, nämlich ein Straight Flush.)




10. 7 CARD STUD REGELN

Bei dieser Varainte können maximal acht Spieler teilnehmen. Bei 7 Card Stud erhalten die Spieler nacheinander je sieben Karten. Drei Karten davon werden verdeckt ausgeteilt, vier werden für alle Spieler sichtbar aufgelegt. Wenn alle Karten ausgeteilt sind, können Sie aus beliebigen fünf Ihrer sieben Karten das beste Pokerblatt bilden.

Seven Card Stud wird mit Antes gespielt. Vor dem Austeilen der Karten zahlt jeder Spieler einen Pflichteinsatz in den Pot. Der Ante beträgt normalerweise 10% der Small Bet.

Danach folgt die erste Setzrunde, beginnend mit dem Spieler mit der niedrigsten aufgedeckten Karte, gemessen an der Farbe. (Die Reihenfolge ist in absteigender Rangfolge: Pik, Herz, Karo, Kreuz).

Der erste Spieler, der an der Reihe ist, muss setzen („Bring In"), er hat jedoch die Wahl zwischen einer Small Bet oder der Hälfte der Small Bet. Wenn der erste Spieler einen halben Einsatz zahlt, können die folgenden Spieler entweder mit dem Einsatz mitgehen oder ihn auf eine ganze Small Bet erhöhen (oder passen – passen ist immer möglich).

Nach der ersten Setzrunde erhält jeder Spieler die vierte offene Karte. Dann startet die zweite Setzrunde. Diese und die restlichen Setzrunden eröffnet der Spieler mit den besten offenen Karten.

Der gleiche Zyklus wird bei der fünften und sechsten offenen Karte verwendet.

Jeder Spieler erhält eine siebte und letzte Karte. Sie wird verdeckt ausgeteilt. Danach folgt die fünfte und letzte Setzrunde, abermals beginnend mit dem Spieler mit dem besten Blatt aus vier Karten. Wenn nach den Setzrunden noch mehr als ein Spieler im Spiel ist, kommt es zum Showdown. Das beste hohe Blatt gewinnt den Pot.




11. 7 CARD STUD HI/LO REGELN

7 Card Stud Hi/Lo wird genauso gespielt wie 7 Card Stud, mit einer Ausnahme: Beim Showdown gewinnt das höchste Blatt nur den halben Pot, während die zweite Hälfte an das beste niedrige Blatt geht.

Eine Hand qualifiziert sich als niedrig, wenn es aus einer beliebigen Kombinationen von fünf verschiedenen Karten mit dem höchstmöglichen Wert von 8 (einschließlich ein Ass) besteht. Deshalb wird diese Variante von 7 Card Stud manchmal "Stud eight or better" genannt. Bei dieser Varainte gibt es keine Straights oder Flushes, und das niedrigste Blatt mit dem höchsten Wert ist A, 2, 3, 4, 5.

Falls mehrere Spieler eine "Low Hand" haben, wird die höchste "Low Hand" mit der niedrigsten verglichen, um den Gewinner zu ermitteln. Falls zwei "Low Hands" den gleichen Wert haben, dann wird der Low Pot zwischen den beiden aufgeteilt.

Beim Showdown verwenden Sie fünf Ihrer Karten, um ein hohes Blatt zu bilden, und fünf um ein niedriges Blatt zu bilden. Sie können ohne Einschränkung eine oder mehrere Karten für das hohe und das niedrige Blatt gleichzeitig verwenden. Sie können z. B. (A, 2, 3, 4, 5) als Straight (oder Flush) "High Hand" nutzen oder als "Low Hand".

Die Spielregeln sind die gleichen wie beim klassischen 7 Card Stud.

Hinweis: Es gibt einen kleinen, aber wichtigen Unterschied beim 4th Street. Beim regulären 7 Card Stud hat ein Spieler die Option zwischen Low oder High Limit. Beim 7 Card Stud Hi/Lo, kann der Einsatz bei einem Paar nicht verdoppelt werden.

Special River

Hinweis: Wenn nicht genügend Karten übrig sind, um allen verbleibenden Spielern eine siebte Karte auszuteilen, so wird der River offen aufgelegt. Er ist dann eine Gemeinschaftskarte, die von allen Spielern für ihr Pokerblatt verwendet werden kann. Wenn acht Spieler spielen, gibt es für den River eine Spezialregel.

Showdown

Das heißt, die Spieler decken ihre Karten auf und das höchste Blatt gewinnt den halben Pott. Das niedrigste Blatt gewinnt die andere Hälfte. Ein Spieler kann sowohl das höchste als auch das niedrigste Blatt haben. Wenn kein Spieler ein niedrigstes Blatt hat, gewinnt der Spieler mit dem höchsten Blatt den gesamten Pott.

Alle weiteren Regeln sind die gleichen wie beim 7 Card Stud.



12. 5 CARD STUD REGELN

5 Card Stud funktioniert genauso wie 7 Card Stud. Bei dieser Variante können maximal zehn Spieler teilnehmen. Es werden am Anfang nur eine verdeckte und eine offene Karte ausgeteilt. Danach erfolgt eine Setzrunde. Der Unterschied ist, dass bei dieser Vairainte jedem Spieler nur eine verdeckte Karte ausgeteilt wird. Außerdem gibt es beim 5 Card Stud eine 2nd, 3rd und 4th Street sowie den River.



13. DAS HAND-RANKING

Die unten aufgeführten Kartenkombinationen sind nach der Kartenwertigkeit von der höchsten (Royal Flush) bis zur niedrigsten (High Card) geordnet.

Blätter Beispiel Kartenkombination (höchste bis niedrigste)

Royal Flush

https://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_A.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_K.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_Q.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_J.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_10.jpg
Royal Flush, Herz-Ass höchste Karte

Andere Bezeichnung: "Straight Flush"
Fünf aufeinanderfolgende Karten derselben Farbe (= Royal Flush) mit einem Ass als höchster Karte.

Straight Flush

https://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_5.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_4.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_3.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_2.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_A.jpg
Straight Flush, Fünf höchste Karte

Fünf aufeinanderfolgende Karten derselben Farbe. Das Ass kann sowohl als höchste als auch als niedrigste Karte eingesetzt werden.

Fours (Vierling)

https://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/diamonds38_K.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/clubs38_K.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_K.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_K.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/diamonds38_8.jpg
Vier Könige

Vier Karten gleicher Wertigkeit.

Full House

https://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/clubs38_Q.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_Q.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_Q.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/diamonds38_2.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/clubs38_2.jpg
Full House, Damen über Zweien

Drei Karten derselben Wertigkeit (= Drilling) und ein Paar einer anderen Wertigkeit.

Flush

https://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_K.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_10.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_9.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_8.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_7.jpg
King high flush

Fünf Karten derselben Farbe (mit beliebiger Wertigkeit).

Straight (Straße)

https://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_A.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_K.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_Q.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/clubs38_J.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/clubs38_10.jpg
Straight, Ass höchste Karte

Fünf aufeinanderfolgende Karten beliebiger Farbe. (Das Ass kann sowohl als höchste als auch als niedrigste Karte eingesetzt werden.)

Three Of A Kind (Drilling)

https://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/clubs38_5.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/diamonds38_5.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_5.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_9.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_3.jpg
Drei Fünfen

Drei Karten gleicher Wertigkeit (Drilling).

Two Pairs
(zwei Paare)

https://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_7.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_7.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/diamonds38_4.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_4.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/clubs38_J.jpg
Zwei Paare: Siebenen und Vieren

Ein Kartenblatt, das zwei Paare enthält. Sollten zwei Spieler am Tisch zwei Paare haben, so gewinnt der Spieler mit dem höchsten Einzelpaar. Sollte dieses identisch sein, so bestimmt die Höhe des zweiten Einzelpaars über den Gewinner. Wenn auch dieses bei beiden Spielern übereinstimmt, so legt die 5. Karte den Sieger fest.

Pair (ein Paar)

https://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/clubs38_10.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/spades38_10.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/diamonds38_J.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_6.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_2.jpg
Ein Paar von Zehnen

Ein Kartenblatt, das nur zwei Arten der gleichen Art enthält. Sollten zwei oder mehrere Spieler am Tisch ein Paar haben, so gewinnt der Spieler mit dem höchsten Paar. Sollten zwei Spieler am Tisch das gleichhöchste Paar haben, dann gewinnt der Spieler mit den drei höchsten Karten.

High Card (höchste Karte)

https://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_K.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/diamonds38_J.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/clubs38_9.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/hearts38_8.jpghttps://betclick.hs.llnwd.net/e1/page/common/poker/contentPagesImages/cards/38px/clubs38_5.jpg

König höchste Karte

Wenn keine der Kombinationen möglich ist, gewinnt die höchste Karte. (Falls mehrere Hände eine gleichwertige High Card haben, gewinnt die zweithöchste Karte usw.)

14. HAUSKOMMISSION (HOUSE RAKE)

Everest Poker erhebt eine kleine Gebühr (Rake) für jeden Pot und eine Turniergebühr bei den meisten Turnieren.

Limit - €0,02/€0,04 - €0,05/€0,10
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2-10
€0,01 pro €0,25 im Pot
€0,04


Limit - €0,10/€0,20
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2-10
€0,01 pro €0,25 im Pot
€0,10


Limit - €0,25/€0,50 up to €0,50/€1,00
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2-10
€0,02 pro €0,50 im Pot
€0,40


Limit - €1,00/€2,00
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2-10
€0,02 pro €0,50 im Pot
€1,00


Limit - €2,00/€4,00
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2
€0,20 pro €5,00 im Pot
€1,00
3-4
€0,20 pro €5,00 im Pot
€2,00
5-10
€0,20 pro €5.00 im Pot
€3,00


Limit - €3,00/€6,00 bis zu €10,00/€20,00
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2
€0,40 pro €10,00 im Pot
€1,00
3-4
€0,40 pro €10,00 im Pot
€2,00
5-10
€0,40 pro €10,00 im Pot
€3,00


Limit - €20,00/€40,00
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2
€0,75 pro €20,00 im Pot
€1,00
3-4
€0,75 pro €20,00 im Pot
€2,00
5-10
€0,75 pro €20,00 im Pot
€3,00


Pot limit & No Limit - €0,01/€0.02 bis zu €0,02/€0,05
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2-10
€0,01 pro €0,15 im Pot
€0,50


Pot limit & No Limit - €0,50/€0,10
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2
€0,01 pro €0,15 im Pot
€1,00
3-10
€0,01 pro €0,15 im Pot
€2,00


Pot limit & No Limit - €0,10/€0,20
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2
€0,01 pro €0,20 im Pot
€1,00
3-10
€0,01 pro €0,20 im Pot
€2,00


Pot limit & No Limit - €0,25/€0,50
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2
€0,01 pro €0,20 im Pot
€1,00
3-10
€0,01 pro €0,20 im Pot
€3,00


Pot limit & No Limit - €0,50/€1 bis zu €5,00/€10,00
Anzahl der Spieler
Rake pro Pot
Max. Rake
2
€0.05 pro €0.20 im Pot
€1,00
3-10
€0.05 pro €0.20 im Pot
€4,00


Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass das Haus in den folgenden Fällen keine Rake einbehält:
  • Keine Rake auf alle Runden, die vor dem Flop enden ("No Flop - No Drop")
  • Keine Rake auf Pots die drei Mal kleiner sind wie der Big Blind

15. ECHTGELDSPIELE, SIT & GO UND ONLINE-TURNIERE

Bei Everest Poker können Sie drei verschiedene Arten von Spielen spielen:
  • Echtgeldspiele können Sie spielen, sobald Sie an einem Tisch sitzen. Spieler können jederzeit an einem Tisch Platz nehmen und den Tisch wieder verlassen.
  • Sit & Go-Turniere beginnen, sobald sich eine vorher festgelegte Anzahl von Spielern angemeldet hat. Der Ablauf ist der gleiche wie bei regulären Turnieren.
  • Online-Turniere finden an einem bestimmten Tag und zu einer bestimmten Zeit statt.


16. REGELN BEI ECHTGELDSPIELEN

Es gelten folgende Regeln:

  • Echtgeldspiele sind für jeden Spieler zugänglich. Spieler können jederzeit an einem Tisch Platz nehmen und den Tisch wieder verlassen.
  • Bei der Auswahl eines freien Platzes am Tisch muss der Spieler Chips von seinem Konto mitbringen. Die Anzahl der Chips hängt von den Einsätzen am Tisch ab. Das Minimum ist das 20-fache des Big Blind, das Maximum ist das 100-fache des Big Blind.
  • Falls ein Spieler keine Chips mehr am Tisch hat, kann er auf Chips von seinem Konto zugreifen. Die Mindest- und Höchstbeträge ändern sich dabei nicht.
  • Falls ein Spieler den Tisch verlässt und innerhalb von 60 Minuten am gleichen Tisch wieder spielen möchte, dann muss er die gleiche Anzahl an Chips mitbringen wie vor dem Verlassen des Tisches.
  • Wenn ein Spieler an einem neuen Echtgeldtisch Platz nimmt, muss er den Big Blind zahlen. Jeder Spieler muss diesen im Uhrzeigersinn zahlen. Der Spieler kann wählen, ob er den Big Blind sofort zahlt oder erst wenn er an der Reihe ist.
  • Falls der Spieler sich weigert, den Big Blind zu zahlen, muss er die Hand aussetzen, es sei denn, er entscheidet sich, den Big Blind doch zu zahlen.
  • Die Spieler dürfen sich während einer Runde nicht über das Blatt unterhalten.
  • Spieler, die sich durch so genanntes "Chip Dumping" oder "Stalling" unmoralisch verhalten, riskieren nicht nur eine Disqualifikation vom Turnier sondern auch eine Schließung Ihres Kontos.
  • Die Entscheidungen von Everest Poker sind nicht anfechtbar.
  • Everest Poker behält sich zu jedem Zeitpunkt das Recht vor, diese Regeln nach eigenem Ermessen zu ändern.


17. SIT & GO REGELN

Es gelten folgende Regeln:

  • Die Sit & Go Turniere beginnen, nachdem sich genügend Spieler für das Turnier angemeldet haben.
  • Sobald ein Turnier angefangen hat, können die Spieler ihre Plätze nicht mehr tauschen.
  • Das Ziel bei Sit & Go Turnieren ist es, am Ende alle Chips zu besitzen.
  • Verlässt ein Spieler vor Turnierbeginn das Sit & Go Turnier, erhält er seinen Buy-In zurück. Verlassen Spieler den Tisch, nachdem das Turnier begonnen hat, werden keine Einsätze erstattet.
  • Soweit nicht anders angegeben, fangen alle Spieler mit der gleichen Anzahl von Chips an, und die Blinds und Antes werden in regelmäßigen Abständen erhöht.
  • Jeder Spieler zahlt vor jeder Hand im Uhrzeigersinn Big Blinds.
  • Sit & Go-Turniere werden ohne Unterbrechung bis zum Ende durchgespielt.
  • Die Spieler dürfen weder über ihr eigenes Blatt, das Blatt der Gegners noch über eine Spielstrategie sprechen, bis das Spiel vorbei ist.
  • Jeder Spieler hat dreißig (30) Sekunden Reaktionszeit. Hat der Spieler eine funktionierende Internetverbindung, reagiert aber nicht in der vorgeschriebenen Zeit, dann wird sein Blatt abgelegt.
  • Wird die Internetverbindung eines Spielers unterbrochen oder wird er aus anderen Gründen vom Server getrennt, dann wird sein Blatt solange abgelegt, bis die Verbindung wieder hergestellt ist und er wieder am Turnier teilnehmen kann.
  • Bei Sit & Go-Tischen, hält Everest Poker am Grundsatz fest, dass kein Spieler seinen Einsatz für den Big Blind verpasst ("Mandatory Blinds"). Deshalb kann es vorkommen, dass ein Spieler den Dealer-Button länger als eine Runde behält. Zusätzlich wird es auch Runden geben, in denen zwar ein Big Blind aber kein Small Blind gesetzt wird. Das ist dann der Fall, wenn derjenige Spieler, der mit dem Setzen eines Small-Blinds an der Reihe wäre, in der vorigen Runde ausgeschieden ist.
  • Bei Limit Sit & Go’s gilt: In jeder Wettrunde eines Turniers kann neben dem ersten Einsatz noch drei Mal erhöht (raise) werden. Diese Beschränkung wird aufgehoben, wenn nur noch zwei Spieler in der Runde übrig sind. Es gibt keine Beschränkungen auf den Einsatz bei No-Limit-Turnieren und Pot-Limit-Turnieren.
  • Lässt sich der Pot nicht gleichmäßig auf mehrere Gewinner verteilen, dann erhält derjenige Spieler, der am nächsten zur Linken des Dealer-Buttons sitzt, die restlichen Chips.
  • Scheiden mehr als zwei Spieler in einer einzigen Runde aus, dann wird dem Spieler, der mehr Chips am Anfang der Runde hatte, ein besserer Platz zugesprochen. Scheiden mehrere Spieler am Anfang einer Hand mit der gleichen Anzahl an Chips gleichzeitig aus, dann wird dem Spieler, der sich als erstes für das Turnier registriert hat, der Platz zugesprochen.
  • Bleiben nur zwei Spieler im Turnier übrig, erhält der am ehesten dazu berechtigte den großen Blind, der zweite Spieler bekommt den kleinen Blind und den Dealer Button.
  • Everest Poker erlaubt, bewilligt oder genehmigt in keinster Weise Absprachen oder Vereinbarungen zwischen Spielern. Ein Spieler, der an solchen Praktiken beteiligt ist, verstößt gegen die allegemeinen Geschäftsbedingungen von Everest und geht das Risiko ein, bestraft zu werden. Diese Strafen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf die Schließung des Kontos und die Offenlegung seiner Vergehen bei den entsprechenden Behörden.
  • Spieler die sich durch so genanntes "Chip Dumping" oder "Stalling" unmoralisch verhalten, riskieren nicht nur eine Disqualifikation vom Turnier sondern auch eine Schließung Ihres Kontos.
  • Die Entscheidungen von Everest Poker sind nicht anfechtbar.
  • Everest Poker behält sich zu jedem Zeitpunkt das Recht vor, diese Regeln nach eigenem Ermessen zu ändern.


18. REGELN BEI ONLINE-TURNIEREN

Es gelten folgende Regeln:

  • Online-Turniere finden an einem bestimmten Tag und zu einer bestimmten Zeit statt. Allerdings haben Sie bei einigen Turnieren die Möglichkeit, sich nachträglich anzumelden. Die Möglichkeit besteht nur so lange, bis das Blind-Level erreicht ist oder die volle Teilnehmerzahl erreicht ist. Spieler können sich bis zu zwei Minuten vor Turnierbeginn zu einem Turnier anmelden oder bis die maximale Anzahl an Mitspielern erreicht ist.
  • Spieler, die sich für ein angesetzes Turnier angemeldet haben, können sich bis zu zehn Minuten vor Spielbeginn von diesem Turnier abmelden. Danach werden die Gebühren für die angesetzten Turniere nicht mehr zurückerstattet. Wenn sich ein Spieler von einem Turnier abmeldet, dann wird der Buy-In in der gleichen Form wie die vorher getätigte Einzahlung wieder gutgeschrieben. Zum Beispiel, wenn ein Spieler Summit-Punkte als Zahlungsmittel für das Turnier verwendet hat, dann wird der Buy-In in Form von Summit-Punkten zurückerstattet.
  • Kurz vor dem festgesetzten Spielbeginn werden die angemeldeten Spieler an so viele Tische wie nötig verteilt. Die Spieler haben dabei keinen Einfluss darauf, an welchem Tisch oder auf welchem Platz sie während des Turniers sitzen.
  • Sofern nicht anders angegeben, fangen alle Spieler mit der gleichen Anzahl von Chips an und die Blinds und Antes werden in regelmäßigen Abständen erhöht.
  • Spieler werden gebeten, sich zehn Minuten vor Turnierbeginn bei Everest Poker einzuloggen und spielbereit zu sein. Die Blinds der Spieler, die nicht rechtzeitig zum Turnier erscheinen, werden eingezogen und ihre Karten werden so lange zurückgestellt, bis sie zum Turnier antreten.
  • Für den unwahrscheinlichen Fall, dass Everest Poker ein angesetztes Turnier aus technischen, betriebsbedingten oder anderen Gründen absagen muss, erhalten diejenigen Spieler, die schon vor Spielbeginn aus der Spielerliste gestrichen wurden, ihren Buy-In nicht zurück. Everest Poker wird den Preispool an einige oder alle Spieler nach eigenem Ermessen verteilen. Sollte das Spiel vor Spielbeginn abgesagt werden, erhalten alle Spieler ihre Buy-Ins zurück.
  • Am Anfang des Turniers erhält jeder Spieler eine von 13 Karten einer Farbe (z. B. Kreuz). Der Spieler mit der höchsten Karte erhält den Dealer Button.
  • Die meisten angesetzen Turniere finden so lange statt, bis ein Spieler alle Chips besitzt. Erhält eine bestimmte Anzahl an Top-Spielern denselben Gewinn, wird das Turnier beendet, sobald nur noch diese Spieler übrig sind.
  • Jeder Spieler hat dreißig (30) Sekunden Reaktionszeit. Hat der Spieler eine funktionierende Internetverbindung, reagiert aber nicht in der vorgeschriebenen Zeit, dann wird sein Blatt abgelegt.
  • Wird die Internetverbindung eines Spielers unterbrochen oder wird er aus anderen Gründen vom Server getrennt, dann wird sein Blatt solange abgelegt, bis die Verbindung wieder hergestellt ist und er wieder am Turnier teilnehmen kann.
  • Bei Turnieren hält Everest Poker am Grundsatz fest, dass kein Spieler seinen Einsatz für den Big Blind verpasst ("Mandatory Blinds"). Deshalb kann es vorkommen, dass ein Spieler den Dealer Button länger als eine Runde lang behält. Zusätzlich wird es auch Runden geben, in denen zwar ein Big Blind aber kein Small Blind gesetzt wird. Das ist dann der Fall, wenn derjenige Spieler, der mit dem Setzen eines Small Blinds an der Reihe wäre, in der vorigen Runde ausgeschieden ist.
  • Bei Limit-Turnieren gilt: In jeder Wettrunde eines Turniers kann neben dem ersten Einsatz noch drei Mal erhöht (Raise) werden. Diese Beschränkung wird aufgehoben, wenn nur noch zwei Spieler in der Runde übrig sind. Es gibt keine Beschränkung auf den Einsatz bei No-Limit-Turnieren und Pot-Limit-Turnieren.
  • Lässt sich der Pot nicht gleichmäßig auf mehrere Gewinner verteilen, dann erhält derjenige Spieler, der am nächsten zur Linken des Dealer Buttons sitzt, die restlichen Chips.
  • Bei Turnieren, die Rebuys erlauben, ist Spielern der Kauf von einem weiteren Satz Chips für eine zusätzliche Gebühr gestattet. In den meisten Fällen entspricht die Gebühr dem Anteil des Buy-Ins, der dem Preispool zukommt, und der Rebuy-Chipsatz entspricht der Chipanzahl zu Beginn des Spiels. Dabei können die Anzahl der erlaubten Rebuys, die Anzahl der Chips, die der Spieler erhält, die Rebuy-Gebühr und die Währungsoptionen für diese Gebühren variieren.
  • Wenn das Turnier eine Add-On (Zusatzzahlung) erlaubt, wird diese am Ende der Rebuy-Phase stattfinden. Diese Add-On erlaubt es dem Spieler, abhängig von Zusatzgebühren, einen weiteren Satz Chips zu erhalten. Die meisten Beschränkungen für Rebuys gelten auch für Add-Ons, mit der Ausnahme, dass der Spieler die Add-On-Option unabhängigvon seinem Chipguthaben nutzen kann.
  • Scheiden alle Spieler mit gleichen Anzahl an Chips in einer einzigen Runde aus, dann wird der Spieler, der sich als erstes registriert hat, zum Sieger ernannt.
  • Wenn Spieler aus dem Turnier ausscheiden, dann werden die verbleibenden Spieler auf eine kleinere Anzahl von Tischen zusammengesetzt. Wenn die Spieler umgesetzt werden, wird Everest Poker alles daran setzen, dass kein Spieler seinen Blind-Einsatz verpasst oder die Blinds mehrmals zahlen muss.
  • Everest Poker ist darum bemüht, dass an allen Tischen mit der gleichen Anzahl von Spielern gespielt wird. Bleiben an einem Tisch sechs oder weniger Spieler übrig, wird das Spiel so lange ausgesetzt, bis die Spieleranzahl wieder ausgeglichen werden kann.
  • Sollte ein Spieler zum Zeitpunkt seines Ausschlusses vom Turnier einen Teil des Preispools gewonnen haben, wird dieser seinem Konto gutgeschrieben, nachdem er den Tisch verlassen hat. Im Fall von Rebuy-Turnieren werden die Preise nicht vor dem Ende des Rebuy-Zeitraums ausgezahlt.
  • Die Software kann zu jeder Zeit während des Turniers die Hand-by-Hand Methode anwenden. Das bedeutet, dass gewartet wird, bis alle Tische ihre Runde beendet haben, bevor die nächste Hand gespielt wird. Dieses Verfahren hält Spieler davon ab, ihr Spiel so lange wie möglich hinauszuzögern, in der Hoffnung, dass ein Spieler an einem der anderen Tische ausscheidet. Dies wird auch als "Stalling" bezeichnet.
  • Bleiben nur zwei Spieler im Turnier übrig, erhält der am ehesten dazu berechtigte den großen Blind, der zweite Spieler bekommt den kleinen Blind und den Dealer Button.
  • Everest Poker erlaubt, bewilligt oder genehmigt in keinster Weise Absprachen oder Vereinbarungen zwischen Spielern. Ein Spieler, der an solchen Praktiken beteiligt ist, verstößt gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Everest und geht das Risiko ein, bestraft zu werden. Diese Strafen beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf die Schließung des Kontos und die Offenlegung seiner Vergehen bei den entsprechenden Behörden.
  • Spieler die sich durch so genanntes "Chip Dumping" oder "Stalling" unmoralisch verhalten, riskieren nicht nur eine Disqualifikation vom Turnier sondern auch eine Schließung Ihres Kontos.
  • Die Entscheidungen von Everest Poker sind nicht anfechtbar.
  • Everest Poker behält sich zu jedem Zeitpunkt das Recht vor, diese Regeln nach eigenem Ermessen zu verändern.
  • Für den Fall, dass Everest der Auffassung ist, dass eine oder mehrere außergewöhnlichen Vorkommnisse der Aktion geschadet haben, behält sich Everest das Recht vor, alle relevanten Einsätze in Bezug auf das Ergebnis der Aktion zu stornieren.


19. BONUSARTEN

Stufenbonus: Dies ist der Standard-Bonustyp bei Everest Poker. Dabei werden die Bonusgelder, während Sie sie verdienen, stufenweise in Echtgeld umgewandelt und Ihrem Echtgeldguthaben hinzugefügt. Durch teilnahmeberechtigtes Spielen an Echtgeld-Tischen oder -Turnieren verdienen Sie Summit-Punkte. Sie verdienen Summit-Punkte zu einer Rate von 10 SP für jeden 1€ in Rake und jeder Stufenbonus gibt eine bestimmte Bargeldsumme frei, wenn Sie ein bestimmtes Punkteziel erreichen. Diese Freigaberaten variieren abhängig vom Bonus bzw. Angebot. Beziehen Sie sich daher auf die Teilnahmebedingungen des jeweiligen Bonus bzw. Angebots.

Etappen-Stufenbonus: Hierbei handelt es sich um einen Stufenbonus, der aus mehreren Pauschalbonussen besteht und etappenweise in Echtgeldguthaben umgewandelt wird. Die einzelnen Bonusanteile werden erst dann Ihrem Echtgeldkonto gutgeschrieben, wenn Sie eine zuvor festgelegte Anzahl an Summit-Punkten erspielt haben. Wenn nach Ende der Laufzeit zum Erspielen des Bonussses die Bedingungen zum Bonuserhalt nicht erfüllt wurden, verfällt der verbleibende Bonusbetrag.

Direktbonus: Diese Bonusart wird Ihnen automatisch als Echtgeldguthaben gutgeschrieben, sobald Sie die allgemeinen Bedingungen, die im unteren Abschnitt definiert sind, erfüllt haben. Neben den allgemeinen Bonusbedingungen gibt es keine weiteren Auflagen für den Bonuserhalt.

Pauschalbonus: Hierbei handelt es sich um einen Bonus, bei dem Ihnen der gesamte Bonusbetrag als Echtgeldguthaben gutgeschrieben wird, sobald die Bedingungen zum Bonuserhalt vollständig erfüllt wurden. Beispiel: Um einen bestimmten Bonus erhalten zu können, sind 200 Summit-Punkte erforderlich. Sobald dieser Bonus aktiv wird, müssen Sie vor dem Ablaufdatum 200 Summit-Punkte erspielen, damit der Bonusbetrag Ihnen als Echtgeldguthaben gutgeschrieben wird. Bitte beachten Sie, dass bei Pauschalbonussen (im Gegensatz zu Stufenbonussen) der Bonusbetrag nicht anteilig für jede erspielte Zwischenstufe gutgeschrieben wird.



20. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR BONUSSE

Bonusse werden den zum Bonuserhalt berechtigten Spielern von Everest Poker unter folgenden Bedingungen gewährt:

  • Zweck – Bonusse werden von Everest Poker vergeben, um Spieler für das Spiel mit echten Geldeinsätzen zu interessieren, sie zum Ausprobieren neuer Spielangebote anzuregen oder um die Nutzung bestimmter Spielangebote zu erhöhen. Bonusse werden zudem als Loyalitätsprämie an Spieler vergeben, die unsere Spielangebote regelmäßig nutzen. Diese Bonusse sind nur für Spieler gedacht, die unsere Software, Webseiten und Dienstleistungen ausschließlich zu Unterhaltungszwecken nutzen. Sollte ein Spieler gegen diesen Grundsatz verstoßen, kann der Bonuserhalt nachträglich rückgängig gemacht bzw. verweigert werden.
  • Selektive Angebote – Everest Poker behält sich das Recht vor, spezielle Werbeaktionen, Bonusse und Einladungen nur einer Teilgruppe von Spielern anzubieten. Everest Poker ist nicht verpflichtet, die zugrundeliegenden Selektionskriterien öffentlich zu machen oder Spielern ein solches Angebot zugänglich zu machen, die nicht der entsprechenden Teilgruppe angehören.
  • Beschränkung – Bonusse werden (unabhängig davon, ob diese einmalig, bei der Erstanmeldung, im Rahmen von besonderen Werbeaktionen, als Loyalitätsprämie oder aus anderen Gründen gewährt werden) nur einmal pro Person, Familie, Haushalt, Anschrift, E-Mail-Adresse, Kreditkartennummer und Computerumgebung (wie beispielsweise in einer Bibliothek oder am Arbeitsplatz) vergeben. Diese Begrenzung erstreckt sich auf alle vom Haus betriebenen und mit dem Haus verbundenen Webseiten, Tochtergesellschaften und Partnerunternehmen. Sollte also eine Partnerseite die gleiche Werbeaktion anbieten, kann der Spieler das Angebot nur einmal in Anspruch nehmen.
  • Nutzung – Sie können sich Ihren Bonus weder auszahlen lassen noch Einsätze damit tätigen, solange sich dieser auf Ihrem Bonuskonto befindet. Ihr Bonus wird nur dann in Echtgeld umgewandelt, wenn Sie an zum Bonuserhalt berechtigenden Echtgeldspielen teilnehmen und sich so Ihren Bonus erspielen. Jeder erspielte Bonusbetrag kann von Ihnen für weitere Spiele genutzt oder ausgezahlt werden. Bitte beachten Sie unbedingt, dass Bonusse an sich nicht verkauft, getauscht oder auf andere Konten übertragen werden können.
  • Beendungsvorbehalt – Everest Poker ist dazu berechtigt, ein Bonusangebot jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu beenden. Everest Poker behält sich außerdem das Recht vor, einen Spieler oder eine Gruppe von Spielern jederzeit und ohne Ankündigung, Nennung von Gründen oder Abgabe von Erklärungen vom Erhalt eines Bonusses oder von Bonusprogrammen auszuschließen.
  • Bonusmissbrauch – Unsere Spieler sind verpflichtet, als Einzelpersonen und ausschließlich zu Unterhaltungszwecken an Spielen mit Echtgeldeinsätzen teilzunehmen. Es ist nicht zulässig, sich durch die Eröffnung mehrerer Spielerkonten Werbeangebote zu erschleichen. Ebenso ist es unzulässig, Spielergemeinschaften mit dem Ziel zu gründen, das Haus oder andere Spieler zu betrügen. Sollte der Verdacht bestehen, dass ein Spieler Werbeangebote missbräuchlich bzw. ungerechtfertigt in Anspruch nimmt, behält sich Everest Poker das Recht vor, diesen Spieler dauerhaft (auf Lebenszeit) von der Nutzung der auf dieser und allen anderen Partnerseiten angebotenen Spielangebote auszuschließen. Die Entscheidung, ob ein Missbrauch unserer Spielregeln vorliegt, wird einzig von Everest Poker getroffen und ist endgültig und unwiderruflich. Everest Poker kann und wird Spieler ohne Ankündigung, Nennung von Gründen oder Abgabe von Erklärungen ausschließen.
  • Streitigkeiten – Im Falle von Streitigkeiten hinsichtlich eines Bonusses ist die von Everest Poker getroffene Entscheidung endgültig und für den Spieler bindend.
  • Exklusiv-Bonusse dürfen nicht nicht miteinander oder in Verbindung mit anderen Werbeaktionen kombiniert werden, sofern es nicht im Bonusangebot mitgeteilt wurde.


21. BONUSBERECHTIGUNG

  • Der Bonuserhalt ist auf Personen beschränkt, die gemäß der Gesetzgebung an ihrem Aufenthaltsort volljährig sind. Sollte jedoch das Online-Spiel mit Echtgeldeinsätzen an Ihrem Wohn- bzw. Aufenthaltsort gesetzlich verboten sein, sind Sie grundsätzlich nicht zum Bonuserhalt berechtigt. Aufgrund derartiger gesetzlicher Bestimmungen zum Online-Spiel mit Echtgeldeinsätzen, sind Personen aus einigen Ländern automatisch vom Bonuserhalt ausgeschlossen. Allerdings liegt es in der Verantwortung eines jeden Spielers, den Gesetzen und Vorschriften seines Landes nach entsprechend zu handeln. Falls Sie keinen Bonus erhalten, kann es an der gesetzlichen Beschränkung liegen.
  • Vollwertiges Echtgeldkonto – Um einen Bonus erhalten zu können, müssen Sie über ein vollwertiges Echtgeldspielerkonto mit einwandfreier Konto-Historie verfügen. Das heißt, dass Sie sich bei uns registrieren, um ein Konto zu eröffnen, und im Zuge dessen alle erforderlichen Informationen vollständig und wahrheitsgemäß zur Verfügung stellen müssen. Spielerkonten, die inaktiv, gesperrt oder geschlossen sind oder unwahre oder irreführende Angaben enthalten, sind nicht zum Bonuserhalt berechtigt.
  • Erforderliche Einzahlung – Um Bonusse nutzen zu können, müssen Sie eine Einzahlung auf Ihr Spielerkonto vornehmen. Bei der erforderlichen Einzahlung müssen Mindesteinzahlungsbeträge, spezielle Bedingungen der gewählten Zahlungsmethode sowie etwaige in der jeweiligen Werbeaktion enthaltene Bedingungen berücksichtigt werden.
  • Berechtigte Spiele – Mit Summit-Punkten, die Sie über die Teilnahme an Echtgeldtischen mit Hausanteil oder in unseren Einzel- und Multitisch-Turnieren erhalten haben, können Sie Ihre Bonusse umwandeln. Summit-Punkte, die Sie an unseren Summit-Punkte-Tischen oder in -Turnieren erspielt haben, sind hingegen nicht mit Ihrem Bonus verrechenbar.
  • Unzulässig, wo per Gesetz verboten - Das Spielen mit Echtgeldeinsätzen und der Bonuserhalt unterliegen den geltenden gesetzlichen Bestimmungen eines Landes. Spiele mit Echtgeldeinsätzen sowie Bonuserhalt und -nutzung sind daher in Ländern nicht zulässig, deren Gesetze diese verbieten. Es obliegt grundsätzlich dem Spieler, sich an geltende lokale Regelungen zu halten.


22. BONUSNUTZUNG

  • Bonusse hinzufügen – Um weitere Bonusse in Anspruch nehmen zu können, erhalten Sie Bonuscodes durch Werbe-E-Mails aus unserem Haus, durch Print- und Onlineanzeigen und andere Quellen. Sie fügen diese Bonusse Ihrem Konto hinzu, indem Sie die Bonuscodes in Ihr Bonuskonto eingeben. Wenn Sie mehrere gültige Bonusse haben, sehen Sie diese hintereinander in Ihrem Bonuskonto aufgelistet. Sobald Sie den ersten aktiven Bonus vollständig erspielt haben, beginnen Sie automatisch, den darauffolgenden Bonus zu erspielen. Bitte beachten Sie jedoch, dass nicht alle Spielerkonten ein Anrecht auf alle Bonusse haben.
  • Bonusse erspielen – Sobald Sie alle zum Bonuserhalt notwendigen Bedingungen erfüllt haben, wird der zuerst eingegebene Bonus aktiv. Sie können immer nur einen Bonus auf einmal erspielen – in chronologischer Reihenfolge, in Abhängigkeit von dem Datum, an dem der jeweilige Bonus Ihrem Bonuskonto hinzugefügt wurde. Einige dieser Bonusse werden mit Eingabe des dazugehörigen Bonuscodes automatisch auf Ihr Spielerkonto transferiert. Die meisten Bonusse müssen Sie sich jedoch erspielen, indem Sie durch die Teilnahme an Echtgeldspielen Summit-Punkte verdienen.
  • Gültigkeit – Bonusse sind nur für eine begrenzte Zeit gültig. Wenn im Bonusangebot keine gegenteiligen Angaben gemacht wurden, haben Sie ab dem Zeitpunkt der Bonuseingabe 30 Tage Zeit, sich diesen Bonus über die Teilnahme an zum Bonuserhalt berechtigenden Spielen zu erspielen. Alle bis dahin nicht erspielten Bonusanteile verfallen mit Ablauf der 30 Tage. Die Gültigkeitsdauer Ihrer Bonusse ist aus den Bonusinformationen in Ihrem Spielerkoto ersichtlich.
  • Status – Den Status aller Bonusse sehen Sie entweder durch das Klicken auf die "Bonus"-Schaltfläche in der Software oder im Bonus-Konto auf der Kassenseite.


23. SUMMIT-PUNKTE-PROGRAMM

Summit-Punkte werden durch die Teilnahme an Echtgeldturnieren verdient und können zum Erspielen von Bonussen verwendet werden.

Berechtigung

Ihr Anspruch auf die Vorteile und Privilegien vom Summit-Punkte-Programm ist abhängig von folgenden Kriterien:

  • Sie verfügen bei Everest Poker über ein Spielerkonto mit einwandfreier Konto-Historie.
  • Um sich in einer Spielrunde Summit-Punkte zu erspielen, müssen Sie Ihre Pocketkarten vom Kartengeber erhalten haben. Spieler, die "aussitzen", erhalten keine Summit-Punkte.
  • Bei allen Echtgeld-Tischen und -Turnieren erhalten Spieler pro Rata 10 Summit-Punkte für jeden 1€ (EUR), 12 Summit-Punkte für jeden £1 (GBP) und 7 Summit-Punkte für jeden €1 (USD), den sie in Rake und Gebühren generieren. Fraktionelle Punkte werden für Eintrittsgebühren unter 1€ ausbezahlt.
  • Sie erhalten keine Summit-Punkte für Blätter die keine Rake generieren.
  • Sie können keine Summit-Punkte verdienen, indem Sie an Freeroll-Turnieren teilnehmen.
  • Summit-Punkte, die Ihrem Konto kostenlos gutgeschrieben wurden oder die Sie in unserem Summit-Punkte-Programm oder -Turnieren gesammlt haben, werden nicht für Bonusse berücksichtigt. Nähre Informationen finden Sie im Abschnitt ‘Bonusnutzung’.
  • Spieler erhalten keine Summit-Punkte für Tuniere, Echtgeldspiele, bei denen Summit-Punkte als Buy-In oder Einsatz verwendt werden.
  • Die Punkteverteilung bei £- und €-Tischen variiert abhängig vom Wechselkurs im Verhältnis zum €. Die Wechselkurs-Umwandlung findet einmal pro Monat statt. Everest übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verluste oder finanziellen Risiken, die sich aus Wechselkursschwankungen ergeben. Bezüglich der Punkteverteilung ist die Entscheidung von Everest endgültig.
  • Summit-Punkte haben keinen Echtgeldwert. Sie können nicht ausgetauscht, verkauft oder auf andere Spieler übertragen werden.
  • Wenn ein Spieler sein Konto schließt, so werden noch darauf befindliche Summit-Punkte automatisch vom Konto entfernt.
  • Everest Poker behält sich das Recht vor, Summit-Punkte, die einem Spieler gutgeschrieben wurden, ohne vorherige Ankündigung wieder zu entfernen.
  • Everest Poker behält sich das Recht vor, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu verändern und bestimmte Personen, Gruppen und/oder Regionen von der Teilnahme am Summit-Punkteprogramm auszuschließen.


  • 24. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN BEI AKTIONEN

    Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Aktionen, die auf der Website von Everest angeboten werden. Bei Diskrepanzen zwischen diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen und den allgemeinen Geschäftsbedingungen einer spezifischen Aktion, haben die allgemeinen Geschäftsbedignungen einer spezifischen Aktion Vorang:

    • Alle Konten unterliegen den Sicherheitsüberprüfungen zur Einhaltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen von Aktionen und Netzwerken.
    • Nur Spieler, die ein Konto bei Everest besitzen, dürfen an Aktionen, die auf der Website angeboten werden, teilnehmen.
    • Wenn der Verdacht besteht, dass Spieler sich regelwidrig verhalten z. B. (Soft Playing) oder zusammenspielen (geheime Absprache) hat Everest Poker das Recht, die Spieler zu diqualifizieren und das Konto zu sperren. Regeln bezüglich Chat-Funktion können in Abschnitt 3 eingesehen werden.
    • Sollte Everest den Verdacht auf Bonusmissbrauch haben oder sollte sich der Verdacht des Bonusmissbrauchs bestätigen, behält sich Everest das Recht vor, die Bonusse oder Preise nicht auszuzahlen oder wieder zurückzuziehen. Everest behält sich das Recht vor, das Konto eines missbrauchsverdächtigen Spielers während der Untersuchungen zu sperren, den Spieler von der Aktion auszuschließen und/oder das Konto des Spielers zu löschen, sollte sich der Verdacht des Bonusmissbrauchs bestätigen. Everest behält sich das Recht vor, bestimmte Personen, Gruppen oder Regionen mit sofortiger Wirkung von der Aktion auszuschließen. "Bonusmissbrauch" beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf den Besitz mehrerer Konten, um sich so mehrfach Zugang zu der Aktion zu verschaffen.
    • Sollte es zu einem Systemabsturz oder einer Netzwerkunterbrechung kommen, behält sich Everest Poker das Recht vor, die Daten der Aktion zu ändern oder den Aktionszeitraum zu verlängern.
    • Everest Poker behält sich das Recht vor, einem Spieler jederzeit die Teilnahme zu verweigern, diese Aktion oder Teile davon zurückzuziehen oder die Preise zu ändern oder zurückzuziehen.
    • Everest Poker behält sich das Recht vor, die Regeln jedes Turniers innerhalb dieser Aktion und/oder die Regeln der Aktion selbst jederzeit zu ändern.
    • Everest Poker kann nicht für Geschehnisse haftbar gemacht werden, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Dies beinhaltet alle Vorkommnisse die generell unter den Begriff "Höhere Gewalt" fallen.
    • Sie verstehen und akzeptieren, dass Everest die Nutzung von robotischen, automatischen, mechanischen, elektronischen System und anderen Systemen, die automatische Entscheidungen bei Spielen oder bei jeder anderen Wette auf dieser Website treffen, strengstens untersagt, ob durch Ihren eigenen Versuch oder durch Dritte. Sollte Everest den Verdacht haben, dass ein solches System auf der Website genutzt wird, behält Everest sich das Recht vor, alle Wetten oder Einsätze, die durch oben genannten Mittel gesetzt wurden, als ungültig zu erklären und/oder Kunden von Promotionen oder Gewinnspielen auszuschließen und/oder das Konto während der Ermittlung zu suspendieren und das Konto nach eigenem Ermessen zu schließen. Everest sieht die Verwendung solcher Systeme gleichbedeutend mit Betrug und behält sich das Recht vor, in einem solchen Fall das Guthaben auf dem Konto bei der Schließung nicht zurück zu erstatten und alle noch ausstehenden Wetten und Spiele zu annullieren.
    • Die Gewinner stimmen zu, dass Everest Poker ihren Namen, ihr Spielerprofil, ihr Bild, ihren Netzwerk-Nicknamen und ihren Ort auf www.everestpoker.com und allen anderen von uns betriebenen und/oder geführten Webseiten und in sämtlichen Marketingmaterialien, die mit Everest Poker in Verbindung stehen, veröffentlichen darf, um diese und zukünftige Aktionen sowie andere Aktionen von Everest zu bewerben. Die Teilnehmer erhalten dafür kein weiteres Entgelt.
    • Preise werden den Spielerkonten normalerweise innerhalb von 72 Stunden manuell gutgeschrieben.
    • Spieler die aufgrund der lokalen Gesetzgebung nicht auf unserer Website spielen dürfen, sind von allen Aktionen ausgeschlossen.
    • Die Entscheidung von Everest Poker in allen Streitfragen die Aktion betreffend ist endgültig. Dies beinhaltet auch die Platzierungen in der Rangliste.


    25. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN BEI LIVE-TURNIEREN

    Die Qualifikation für und die Teilnahme an einem beliebigen Live-Online-Event bei Everest Poker unterliegt den folgenden Bestimmungen:

    • Die Teilnahme an einem Everest-Poker-Turnier kann Sie für ein Preispaket (einschließlich einer Reise zu einem Live-Turnier) qualifizieren. Wir bezeichnen dies als "das Event".
    • Spieler müssen das gesetzlich erforderliche Alter haben, um an den Veranstaltungen teilnehmen zu können, und dies durch Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses nachweisen. Aus diesem Grund dürfen Spieler auch nur dann an unseren Online-Satelliten-Turnieren teilnehmen, wenn sie bereits zu diesem Zeitpunkt oder spätestens vor Beginn der Veranstaltungen volljährig sind. Das erforderliche Mindestalter für die Teilnahme an einer Live-Veranstaltung richtet sich dabei nach dem Casino, welches das Turnier ausrichtet. In den meisten europäischen Casinos liegt die Mindestaltersgrenze bei 18 Jahren – demgegenüber fordern US-Casinos ein Mindestalter von 21 Jahren. Es liegt in der Verantwortung jedes Spielers, sich vor Veranstaltungsbeginn mit dem jeweiligen Casino in Verbindung zu setzen und sich nach dem erforderlichen Mindestalter zu erkundigen.
    • Mit Ihrer Teilnahme an einem der Everest Poker Satelliten-Turniere oder auch an den Veranstaltungen selbst, gestehen Sie Everest Poker das Recht zu, Ihren Namen und Gleiches für Werbezwecke zu verwenden, ohne dafür zusätzlich Vergütung zu beanspruchen.
    • Alle Preispaket-Gewinner erhalten verschiedene Kleidungsstücke mit dem Logo von Everest Poker, die sie während der Veranstaltungen zu tragen haben.
    • Sie erklären sich damit einverstanden, die Vermarktung von Everest Poker aktiv zu unterstüzen und während und nach den Veranstaltungen als Sprecher für Everest Poker aufzutreten.
    • Es kann sein, dass Sie vor der Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung gebeten werden, einen Vertrag zu unterzeichnen, in dem Sie unter anderem zustimmen, dass Ihre Teilnahme an der Veranstaltung gefilmt und öffentlich ausgestrahlt wird. Sie erklären sich außerdem einverstanden, Vereinbarungen, die Ihnen von den Veranstaltern oder einem für diese arbeitenden Fernsehsender vorgelegt werden, zu akzeptieren und zu unterschreiben. Sollten Sie sich weigern, derartige Vereinbarungen zu unterschreiben, dann werden Sie von der Veranstaltung ausgeschlossen und Ihre Teilnahmegebühr verfällt entschädigungslos.
    • Während der Veranstaltungen haben sich die Spieler an strikte Verhaltensvorschriften zu halten. Eine Missachtung dieser Vorschriften führt zur Verhängung von Strafen (bis hin zur Disqualifikation): regelwidriges Verhalten, beleidigende Äußerungen, respektloses Verhalten gegenüber Kartengebern/Croupiers, Mitspielern oder anderen Personen im Rahmen der Veranstaltung oder jegliches Verhalten, das der Sponsor der Veranstaltung nach eigenem Ermessen als veranstaltungsschädigend einstuft. Sollten Sie aufgrund regelwidrigen Verhaltens bestraft oder sogar von der Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen werden, wird Everest Poker Sie nicht für die von Ihnen entrichtete Teilnahmegebühr entschädigen, sollte diese verfallen.
    • Das erste Preispaket (enthält die Teilnahmegebühr plus Reisekosten), das Sie für die Teilnahme an einer der Veranstaltungen gewinnen, ist weder übertragbar noch austauschbar. Sollten Sie ein Preispaket gewinnen, dann müssen Sie an der Veranstaltung teilnehmen oder der Gewinn verfällt.
    • Es liegt in der Verantwortung jedes Spielers, sich eine Reiseversichrung zu organisieren. Everest Poker ist nicht verantwortlich für die Organisation jeglicher Form einer Versicherung im Namen der Spieler und übernimmt auch keine Haftung für Personenschäden, Verluste oder Kosten, die während der Reise zu dem Event entstehen.
    • Sollte eine Veranstaltung ausfallen oder schon ausgebucht sein, bevor Everest Poker die Teilnahme des Gewinners ermöglichen konnte, wird Everest Poker dem Gewinner oder den Gewinnern eine alternative Vergütung, etwa einen Ausgleich in Form von Bargeld für den Buy-In oder den Eintritt zu einer anderen Veranstaltung anbieten.
    • Sie bestätigen, dass die in einem Everest Pokerkonto befindlichen persönlichen Daten (wie Name, E-Mail-Adresse, Postanschrift und Telefonnummer) richtig und vollständig sind und dass diejenige Person, deren Name in Ihrem Spielerkonto angegeben ist, auch die Person ist, die an der Veranstaltung teilnehmen wird. Wir weisen darauf hin, dass jegliche Abweichung von den gemachten Angaben zu einer Disqualifikation und damit zum Verlust des Preispaketes führen kann.
    • Im Falle von Streitigkeiten hinsichtlich der Teilnahmebedingungen und -voraussetzungen der oben aufgeführten Aktion gilt die Entscheidung von Everest Poker.
    • Die angegebenen Daten werden vor Beginn der Veranstaltung überprüft und Sie müssen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass zur Identifizierung vorweisen.
    • Bei allen Satelliten-Turnieren können die Spieler nur dann einen Platz gewinnen, wenn der Preispool mindestens einen Buy-In für das darauf folgende Turnier erreicht. Wird dieses Minimum nicht erreicht, werden die Preise in Bargeld ausbezahlt. Überschreitet der gesamte Preispool einen Buy-In für das darauf folgende Turnier, dann wird das restliche Bargeld an die ersten Gewinner des Satelliten-Turniers ausbezahlt.
    • Im Falle von Abweichungen zwischen den Live-Turnier-Geschäftsbedingungen und sonstigen Bedingungen in Bezug auf Turniere, bei denen Sie Preise gewinnen können, haben die eventspezifische Bedingungen Vorrang vor den Live-Turnier-Geschäftsbedingungen und den allgemeinen Geschäftsbedingungen von Everest.


    26. LOYALTY STORE ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

    • Die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Loyalty Stores gelten zusätzlich zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen von Everest. Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice per E-Mail unter support@everestpoker.com.
    • Die Lieferzeit für unsere Produkte beträgt nach Bestätigung Ihrer Bestellung bis zu 45 Tage.
    • Sobald Ihre Bestellung bearbeitet wurde, können Sie diese nicht mehr bearbeiten oder stornieren.
    • Everest-Kunden sind dafür verantwortlich, dass die Angaben auf den Bestellformularen korrekt sind. Andernfalls können zusätzliche Versandkosten entstehen.
    • Everest-Kunden sind für die Richtigkeit der E-Mail-Adresse, Lieferadresse und Telefonnummer in ihrem Everest-Konto verantwortlich.
    • Everest-Kunden sind dafür verantwortlich, dass jemand anwesend ist, um das Produkt zu empfangen und für das Produkt bei Lieferung zu unterzeichnen. Andernfalls können zusätzliche Versandkosten entstehen, wenn die Bestellung nicht zugestellt werden kann.
    • Wenn ein Artikel durch den Hersteller, das Warenlager, Nachlässigkeit des Kuriers oder im Transit beschädigt wird, ersetzt der Drittanbieter diesen Artikel. Durch Nachlässigkeit des Kunden oder durch allgemeinen Verschleiß beschädigte Waren werden allerdings nicht ersetzt oder erstattet.
    • Die Bestellung unterliegt der Verfügbarkeit der Produkte. Sollte ein Artikel vergriffen sein, werden die Kunden davon unterrichtet und es wird eine neue Bestellung vorgenommen. Alternativ kann Everest vereinbaren, Ihre Punkte in voller Höhe zu erstatten.
    • Wenn Sie eine Bestellung im Loyalty Store aufgeben, stimmen Sie zu, dass wir Ihre persönlichen Daten an unsere Drittanbieter weitergeben. Dies geschieht ausschließlich dazu, um Ihre Bestellung abzuwickeln und Ihre Artikel im vorgegebenen Zeitrahmen zu liefern.
    • Alle Reisepakete bei Everest sind abhängig von ihrer Verfügbarkeit und den Stornierungsbedingungen. Everest bietet keine Reiseversicherung mit den Paketen an. Bitte lesen Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen, bevor Sie ein Reisepaket buchen.
    • Alle auf Kundenwünsche angepassten Artikel sind vom Umtausch ausgeschlossen und können nicht zurückerstattet werden.
    • Es kann sein, dass gewisse Aktikel aufgrund der Gesetzgebnung nicht in bestimmte Länder geliefert werden können. In diesen Fällen behält sich Everest das Recht vor, dem Konto des Kunden den Geldwert des Aktikels gutzuschreiben oder dem Kunden die Punkte/den Buy-in vollständig zurückzuerstatten.
    • Wenn Sie eine Bestellung im Loyalty Store aufgeben, stimmen Sie zu, dass wir Ihre persönlichen Daten an Drittanbieter weitergeben. Dies geschieht ausschließlich dazu, um Ihre Bestellung abzuwickeln und Ihnen die bestellten Artikel zu liefern.
    • Everest behält sich das Recht vor, Aktionen jederzeit zu ändern oder anzupassen.
    • Everest behält sich das Recht vor, Produkte oder Services, die in Verbindung mit einer Promotion stehen, jederzeit zum Loyalty Store hinzuzufügen, zu entfernen oder zu ändern.
    • Everest behält sich das Recht vor, alle Artikel jederzeit aus dem Loyalty Store zurückzuziehen.
    • Everest behält sich das Recht vor, eine Produktlinie jederzeit aus dem Store zurückzuziehen.
    • Die Punkt-Preise der Artikel im Store können sich jederzeit ändern. Wenn allerdings eine Bestellung eingereicht und bestätigt wurde, bleibt der Preis des Artikels gleich.
    • Für Kunden, die im Loyalty Store einen Live-Event erstanden haben, gilt: Everest kann in keiner Weise für Verletzungen, Verluste, Schäden oder Kosten, die als direkte oder indirekte Folge der Teilnahme am Live-Event entstanden sind, haftbar gemacht werden.
    • Die Entscheidung des Everest-Managements ist in allen Angelegenheiten endgültig.